Jonathan Kulp

Jonathan Kulp und Laura Bleeken- im Mai des Jahres hatten beide überraschend die Landestitel im Zehn- bzw. Siebenkampf errungen. Am vergangenen Sonntag in Delmenhorst zeigten sie nun, dass sie auch zur niedersächsischen Fünfkampf-Elite gehören.
3035 Punkte reichten Jonathan am Ende nicht ganz, um Abonnementsmeister Marco Schulz von der SG Rodenberg diesmal zu bezwingen. Im 12-köpfigen Männerfeld zeigte er zum Saisonende zwar keine bombastische, aber dennoch eine sehr ausgeglichene Leistung in den Disziplinen Weitsprung (3.), Speer (2.), 200m (2.), Diskus (2.) und 1500m (3.). Die meisten Punkte erhielt er für seinen 200m-Sprint und 38,01m-Diskuswurf. Als einer von nur drei Startern blieb er im abschließenden 1500m-Lauf unter 5 Minuten (4:55). Auch wenn er sich wohl mehr erhofft hatte, zeigte sich der 26-Jährige bei der Siegerehrung auch mit Silber zufrieden.

Gleich 19 Frauen bewarben sich um die Fünfkampf-Krone. Mit persönlicher Bestleistung von 3006 Punkten gelang Laura Bleeken als Dritter der Podestplatz. Ihre bekannte Sprintschwäche führte sie erneut über 100m nur auf Rang 11. Danach ließ sie als beste Hochspringerin (1,55m) jedoch ihre Klasse aufblitzen. Im Kugelstoß (7.) und Weitsprung (3.) agierte Laura auf erwartetem Niveau. Äußerst kämpferisch zeigte sie sich dann im abschließenden 800m-Lauf, wo sie als 5. in 2:35 Minuten nur knapp ihre Bestzeit verfehlte, was ihr nach dem Hochsprungresultat die meisten Punkte einbrachte.

Laura Bleeken