Frederick Neuhaus

Zum Einstieg in die Spätsaison gleich nach Sommerferienende präsentierte sich ein großes LGG-Aufgebot junger und älterer Aktiver beim Sportfest der LG Solling in Uslar in bester Wettkampf-Laune. Trotz saunaähnlicher Bedingungen lieferten die Gelb-Schwarzen reihenweise Bestleistungen ab.
Wolfgang Thielbörger, unser mit 89 Jahren aktuell ältester Wettkampfsportler, sprang mit 2,55m so weit wie bisher noch nicht in diesem Jahr. M80er Reinhold Hustert freute sich über 26,69m mit dem 1kg-Diskus. Erstmals in dieser Saison über die 11m-Marke stieß Swen Hülsmann die 6kg-Kugel in der M55 (11,36m). Wolfgang Küstner /M55 war noch nicht ganz zufrieden mit seinen Speerwürfen (37,19m). In überzeugender Manier und ästhetischem Laufstil beendete Thomas Michalak /M40 die Stadionrunde in 56,60sec. Lars Scheller /M35 katapultierte die 7,25kg schwere Männerkugel auf zuvor noch nicht erreichte 11,58m und ließ im Diskuswurf eine weitere PB folgen (32,21m). Hannes Kuhn /M verbesserte sich im Speerwurf auf 36,04m und landete anschließend innerhalb einer tollen Serie einen 5,75m-Satz in die Weitsprunggrube. Jonathan Kulp /M kratzte mit einem 39,28m-Diskuswurf erneut an seinem Hausrekord. Viermal über beste Individualergebnisse jubelte Lena Stichnoth /W15, deren 14,60sec im 100m-Sprint am wertvollsten waren. In derselben AK gelang Emmi Wittenberg dank verbesserter Technik ein 25,36m-Speerwurf. Um über 2m steigerte Gabriel Prensa Aupetit /M14 seine Bestmarke mit dem 600g-Speer der M14 auf nunmehr 37,99m. Sogar 3m weiter als bisher schleuderte Frederik Neuhaus den M13-Speer (31,58m). Er zeigte später noch bei brütender Hitze einen couragierten 800m-Lauf in 2:44,62min. Ein echtes Mehrkampftalent ist der 11-jährige Tim Stichnoth. Er sprang nicht nur sagenhafte 4,72m weit sondern brillierte auch mit dem Schlagball (43m), im 50m-Sprint (7,49sec) und 800m-Lauf (2:41,40min).

Emmi Wittenberg