Gabriel Prensa Aupetit beim Speerwurf
Während der U16-Mehrkampf-Landesmeisterschaften auf der Anlage des Sarstedter Schulzentrums stellte sich Gabriel erstmals in seinem jungen Athletenleben einem “großen” Mehrkampf. Über 2 Tage zeigte er trotz brütender Hitze in den neun Disziplinen dieser Vielseitigkeitsprüfung sehr gute Leistungen. Er wurde schließlich Fünfter der M14 mit 4344 Punkten, was überraschenderweise sogar die Quali für die DM Mehrkampf Anfang September in Hannover bedeutet.
Gabriel startete mit dem 100m-Sprint, wo er erwartungsgemäß nicht zu den Schnellsten zählte (15. von 24 Konkurrenten), in 13,66sec seine Bestzeit aber nur um 5 Hundertstel verfehlte. Mit der 4kg-Kugel verbesserte er sich anschließend um 60cm auf sagenhafte 9,95m (4.), blieb dann aber im Weitsprung (9. mit 4,78m) weit unter den Erwartungen. Beim Hochsprung überwand er 1,52m (7.) – für ihn “normale Härte” – und schloss damit den Vierkampf des ersten Tages mit Bestleistung von 1869 Punkten als Siebter ab. Nach holprigem Beginn im Diskuswurf – der ersten Disziplin am Sonntagmorgen – schaffte er im dritten Durchgang noch 32,94m (3.), sein zweitbestes Ergebnis in dieser Saison. Im 80m-Hürdensprint gelang es dem 14-Jährigen erstmals, den 3er-Rhythmus bis zum Ende durchzuziehen, so dass er sich über eine enorme Steigerung auf 13,24sec (4.) freuen konnte. Ebenfalls als Vierter mit egalisierter PB 2,50m beendete er den Stabhochsprung. Es folgte ein 35,86m-Speerwurf (PB, 4.), den man nach verstolpertem ersten Versuch nicht unbedingt erwartet hatte. Zum Abschluss des heißen Wettkampfs lief Gabriel wie geplant ein sehr gleichmäßiges 1000m-Rennen in 3:22,51min (PB, 6.) ins Ziel.
Ilse betreute Gabriel an beiden Tagen. Ihr Dank geht an Laura, am ersten Tag Supporterin mit Fachwissen, sowie an Gabriels Papa Alejandro und Rupert, die uns jeweils bestens hin und her chauffierten.
 
Ilse Bannenberg
 
Hier die Ergebnisse im Einzelnen