Starke Leistungen bei den Hallenkreismeisterschaften in Dransfeld

Starke Leistungen bei den Hallenkreismeisterschaften in Dransfeld


Nach zwei Jahren coronabedingter Pause konnten am vergangenen Sonntag (20.03.22) die Hallenkreismeisterschaften der U14 und U16 wieder in Dransfeld stattfinden.

Die LG Göttingen reiste – dank Vereinsbus und Fahrgemeinschaften – mit einer großen Gruppe an motivierten Nachwuchsathletinnen und -athleten an, um sich der Konkurrenz vom DSC Dransfeld und der LG Eichsfeld zu stellen. Der aufgrund weniger Teilnehmenden angepasste Zeitplan sah die Durchführung der Hürdenläufe und 35m-Sprints ab 10:00 Uhr für alle Altersklassen vor. Moritz Eisele (U16) ging erfolgreich als erster Athlet der LG Göttingen über die 35m Hürden an den Start. Es folgten starke Läufe der U16-Mädels und U14-Mädels und -Jungs, wobei Mina Höffker (W14) den Wettkampf verletzungsbedingt nach dem 35m-Sprint leider abbrechen musste. Greta Schweizer durfte gleich zwei Mal an den Start über die 35m-Sprintstrecke gehen – in der weiblichen U14 starteten genügend Athletinnen für die Durchführung von zwei Vor- und einem Finallauf. Greta lief im 35m-Finale auf Platz zwei, sicherte sich im 35m-Hürdenrennen sogar den ersten Platz.

Starke Leistungen konnten im Hochsprung der männlichen Jugend U14 von Nane Thomsen (M12) mit erstmals übersprungenen 1,38m und Gabriel Prensa Aupetit (M13) mit 1,50m erzielt werden. Im Hochsprung der weiblichen Jugend U16 setzte sich Emelie Pishchenko in ihrem ersten Wettkampf durch und erzielte den ersten Platz. Eine wahrhafte Flugshow lieferten Judith Prensa Aupetit und Jonna Seidel (beide U16) ab. Mit final übersprungenen 1,54m zeigten beide ihr Potenzial und setzten ein Zeichen für die kommende Sommersaison.

Im Kugelstoß setzte sich Judith mit 10,18m in der U16 durch, Malie Molov (W13) gewann in ihrer Altersklasse mit 7,28m. Gabriel Prensa Aupetit und Nane Thomsen konnten sich in ihren Altersklassen jeweils durchsetzen.

Beim anschließenden Staffellauf (4x 1 Runde) konnten von der LGG gleich drei Staffeln – darunter eine Mixed-Staffel (außer Wertung) – an den Start gehen. Die Staffel der WJ U16 (Jonna Seidel, Greta Schweizer, Nora Schomaker, Judith Prensa Aupetit) erlief dabei die schnellste Staffel-Zeit des Wettkampfs. Den Abschluss machten die 6- bzw. 8-Runden-Läufe. Ruben Fuchs gewann knapp vor David Lüthje den 6-Runden-Lauf der Jungs (M13). Bela Günther setzte sich bei den Jungs der M12 vor Nane Thomsen, Frederik Neuhaus und Jonathan Hempfling durch. Bei den Mädchen zeigten Lena Winkler (1.) und Malie Molov (3.) starke Leistungen.

Die resultierten Ergebnisse und Motivation sowie der Ehrgeiz der Athletinnen und Athleten lassen die Vorfreude auf zahlreiche Wettkämpfe im Sommer steigen.

Ein Dankeschön geht an die Helfenden, den DSC Dransfeld als Ausrichter und die Eltern, die den Wettkampf in der Halle und/oder durch Fahrgemeinschaften tatkräftig unterstützt haben.

 

Hier die Ergebnisse im Detail: