Göttinger Weitspringerin Homeier überragt bei Landesmeisterschaften im Jahnstadion

Besser hätten die Landesmeisterschaften im heimischen Jahnstadion für die Weitspringerin Merle Homeier von der LG Göttingen nicht laufen können: Am Sonnabend sprang sie zu Gold (6,59 m) – und verbesserte dabei den 36 Jahre alten Landesrekord.

Mit zwei Favoritensiegen durch Göttinger Athleten haben bereits am Freitagabend die Leichtathletik-Landesmeisterschaften im Jahnstadion Göttingen begonnen: Kira Wittmann (13,12 m) setzte sich im Dreisprung der Frauen durch, Maik Bruse holte mit ebenfalls großem Vorsprung den Titel über 800 Meter der männlichen Jugend U20 (1:59,79 Minuten).

Weitere Ergebnisse:
Jonathan Kulp
(3. im Speerwurf Männer, 51,50 m),
Maik Bruse (3. über 1500 m der U20, 4:13,81),
Benno Hogh-Holub (3. über 3000 Meter der M15, 10:18,91),
Benedict Busch (2. über 80 m Hü M15),
David Lötzsch (3. im Diskuswurf der M15, 36,44 m),
Judith Prensa Aupetit (2. im Kugelstoßen der W14 9,52 m, 3. im Speerwurf  27,47 m),
Ella Schüttler (4. über 2000 m der W14 in 7:13,89),
Beatrix Gross (2. über 200 m der U20, 25,33 ),
Paul Overbeck (3. über 200 m Männer, 22,33 PB)
Jonathan Kulp (2. im Weitsprung der Männer 6,67 m).

Quelle: Göttinger Tageblatt


Die vollständigen Artikel sind im Göttinger Tageblatt vom Samstag und Sonntag

Ergebnisse der Landesmeisterschaft auf LADV.de