Leichtathletik im Lockdown: So geht das Training weiter

Aufgrund der derzeit geltenden Corona-Verordnung ist an gemeinsames Training weiterhin nicht zu denken. Einige Trainer haben sich jedoch ein Ersatzprogramm überlegt, welches ihr von zuhause absolvieren könnt. Außerdem hat der NLV einen Wettbewerb für die U8 bis U12 ins Leben gerufen.

Training über Zoom

Jeden Dienstag von 16:30 - 17:10 Uhr könnt ihr bei Rupert über Zoom trainieren. Donnerstags von 17:00 - 17:45 Uhr bietet Lisa, ebenfalls über Zoom, ein allgemeines Athletiktraining an. Auch Stefan bringt sich bei den beiden Terminen mit ein. Das Angebot richtet sich vorwiegend an die Kinder der U12 und U14, die normalerweise bei Lisa, Rupert und Stefan trainieren, steht aber auch allen anderen Gruppen offen. Anmelden könnt ihr euch per E-Mail an ru.hel ät freenet.de(Rupert) und lisajung34 ät web.de (Lisa).

Virtuelle KiLa-Home-Challenge vom NLV

In diesem Jahr feiert der NLV sein 75-jähriges Bestehen - und setzt einen besonderen Fokus auf die Kinderleichtathletik. Der erste Wettbewerb hat bereits begonnen. Noch bis zum 21.2. präsentieren TopathletInnen aus Niedersachsen wöchentlich eine Challenge. Teilnehmen können SportlerInnen der U12 und jünger. Infos zur Anmeldung erhaltet ihr unter nlv-la.de.

Trainingspläne und YouTube

Einige TrainerInnen verteilen wöchentlich Pläne an ihre AthletInnen. Sich damit ganz alleine zum Training zu motivieren, mag manchmal schwer fallen. Hier könnte es helfen, wenn ihr euch draußen, unter Beachtung der Corona-Regeln, zu zweit trefft. Der Unisportplatz ist weiterhin geöffnet. Auch die Dokumentation der absolvierten Einheiten kann motivieren - dann
macht ihr schließlich sichtbar, was ihr schon geschafft habt. Für allgemein athletische Einheiten lohnt sich auch die Nutzung von YouTube-Videos. Unter dem Stichworte „Athletiktraining zuhause“ findet ihr jede Menge Angebote - die teilweise auch von LeichtathletInnen stammen.

Von: Thea Schmidt