Comeback für Neele Eckhardt bei den Norddeutschen Meisterschaften

Die Anreise zu den Norddeutschen Meisterschaften war dieses Jahr nicht weit für die 11 Göttinger AthletInnen, die am 20./21.07 in Hannover bei den Norddeutschen Meisterschaften an den Start gingen; weit sprang dafür Neele Eckhardt, die sich in Top-Form präsentierte und mit 14,16m erstmals seit ihrer Lungenentzündung wieder die 14-Meter-Marke knackte. Ein kleiner Wehrmutstropfen blieb trotz des sehr guten und mit zwei weiteren Versuchen, die über 14m lagen, auch sehr soliden Ergebnisses: Die WM-Norm für Doha verfehlte Neele Eckhardt um nur vier Zentimeter. Im selben Wettbewerb ist Friederike Altmann 12,40m gesprungen und wurde damit Vierte.

Eine sehr solide Leistung zeigte auch Hürdenläuferin Anja Bosold, die mit 65,95s über 400m Hürden den sechsten Platz erzielte. Nach einem guten Start ins Rennen fehlte ihr zum Schluss die Kraft, um noch weiter vorn zu landen.
Kraft hatte Johanna Hillebrand, die den Speer 38,65m weit warf und damit eine persönliche Bestleistung erzielte. Ein ebenfalls gutes, persönliches Ergebnis erreicht sie mit 5,40m im Weitsprung.

Johanna Hillebrand startete außerdem zusammen mit Lea Jurdzinski, Beatrix Gross und Friederike Altmann als Mitglied der Staffelmannschaft über 4x 100m. Die vier erreichten mit 49,76 ein gutes Ergebnis unter 50s.