Starke Leistungen bei Landesmeisterschaften Crosslauf

Bei der zum zweiten unter Flutlicht ausgetragenen Landesmeisterschaft im Crosslauf konnten sich die Mittel- und Langstreckler der LGG gut in Szene setzen. In Löningen (Landkreis Cloppenburg) mussten zunächst die Senioren 50+ auf eine 6,75 km lange Strecke. In Abwesenheit des verletzten Titelverteidigers Wilhelm Graeber gewann Horst von Gaza die M60-Werung mit einer guten Minute Vorsprung.

Titel Nummer zwei folgte im Lauf der Frauen über 3,8 km. Carolin Hauck gewann als 15. des Gesamtklassements nicht unbedingt erwartet die W30-Wertung. Vor ihr landete nach einem couragierten Lauf Julia Börner auf dem vierten Rang, ganze zwei Zehntel von einem Podestplatz entfernt. Elfte in dem 80 Läuferinnen starken Feld wurde Birte Friedrichs als Dritte der U23-Wertung. Die Mannschaft der LGG wurde hinter dem Lüneburger SV Vizemeister.

Ebenfalls 3,8 km hatten die Männer auf der Mittelstrecke zu absolvieren. Jasper Cirkel erzielte hier sein bislang bestes Ergebnis bei Landesmeisterschaften als Dritter der Einlaufwertung und Vizemeister der M30-Senioren. Mit Lennart Weckeck (Gesamtneunter) und Michael Höffker (27. und Vierter in der M40-Wertung) wurde das LGG Team Dritter hinter der LG Braunschweig und SV Union Meppen.

Cirkel trat zum Abschluss der Veranstaltung auf der Langstrecke über 10,3 km erneut an und sicherte sich hier als Achter der Einlaufwertung und Dritter in der M-30-Klasse einen weiteren Podestplatz. Die LGG-Mannschaft wurde mit Cirkel, Michele Salvi (21. und 5. M30) und Volker Hillebrecht (29. und 5. M40) Siebte sowie Vizemeister in der M30-Wertung. Nur knapp verfehlte Maik Bruse als Zwölfter der U18 (3,8 km) eine Top-10-Platzierung.