Luis André mit M13-Hessenrekord beim Werfertag der LGG

Wie alljährlich, meinte es der Wettergott beim Herbst-Werfertag der LGG wie alljährlich gut. Einen Tag vor dem großen Ragen konnten die Wettkämpfe auf dem Werferplatz hinter dem Jahnstadion unter einwandfreien Bedingungen durchgeführt werden. Der gesamte Wettkampf lief wunderbar rund, wieder einmal dank der Arbeit der zahlreichen Helfer und Kampfrichter.
Und auch an guten Leistungen mangelte es nicht. Überragend war der neue Hessenrekord des von Alwin Wagner, fünffacher Deutschen Meister im Diskuswurf, trainierten M13-Jugendlichen Luis André (MT Melsungen), der die Kugel auf 15,67 Meter stieß und im Diskuswurf mit 55,30 Metern für ein weiteres überragendes Ergebnis sorgte.
Mit weiteren großartigen Resultaten konnten vor allem die Athleten aus Thüringen und Hessen aufwarten. In der U18-Jugend stieß Jonathan Pflüger (LAV Kassel) das 5-kg-Gerät auf 14,36 Meter und warf den Diskus 44,31 Meter weit. In der U20-Jugend überragte Amine Labdi (SSC Bad Sooden-Allendorf) mit einer Speerwurfweite von 54,26 Metern. Bei den U14-Jugendlichen gewann Josh Anhalt (HSG Nordhausen) den Speerwurf mit 49,55 Metern.
Aus Sicht des Veranstalters überzeugte wieder einmal M50-Senior Swen Hülsmann. Dem Diskuswerfer kann in seiner Altersklasse in Niedersachsen keiner das Wasser reichen. Am Sonntag standen 41,75 Meter zu Buche und nebenbei konnte er im Kugelstoß mit 11,93 Metern eine neue Bestleistung verbuchen.
Aus Reihen der LGG nahmen 19 Athleten und Athletinnen teil, die sich zum Saisonende nochmal richtig ins Zeug legten. So konnten Jonathan Kulp (Diskuswurf Männer), Julius Nippert (MU20 Diskus), Paul Kaiser (M15 Speer), Jakob Schallmann (M15 Kugel, Diskus und Speer) und Fabienne Jöst (W15 Kugel) neue Bestleistungen erzielen.
Gute technische Fortschritte meldete Trainerin Ilse Bannenberg von ihren jüngeren Jugendlichen Marlena Mullaert (W13 Kugel), David Lötzsch (M12 Kugel, Diskus), Judith Prensa Aupetit (W11 Diskus, Speer) und Ella Schüttler (W11 Kugel, Diskus).
Beim Schleuderballwurf konnten sich alle Athleten auf sehr gute Weiten steigern. Bei den Männern gewann Jonathan Kulp mit 54,12 Metern vor Martin Koch, der auf 52,54 Meter kam. Für Martin war es leider der (vorerst?) letzte Wettkampf. Der mehrfache Landesmeister im Kugelstoß und Diskuswurf möchte sich auf den Fortgang seines Master-Studiums konzentrieren.