Maik Bruse mit spektakulärer Aufholjagd zum Landestitel Block

Eines phänomenalen 2.000-m Laufes bedurfte es, dass Maik Bruse (LGG) seinen im Vorjahr in der M14-Jugend gewonnen Landestitel im Blockmehrkampf Lauf auch in der höheren Altersklasse M15 erfolgreich verteidigen konnte. Ein Sturz über 80 m Hürden, der zweiten von fünf Disziplinen, hatte nahezu alle Hoffnungen auf den erneuten Titelgewinn zunichtegemacht. Bruse konnte sich jedoch mit gehörigem Rückstand noch über die Ziellinie retten, jedoch der Rückstand zur Spitze schien unaufholbar.

Es folgte ein guter Weitsprung, dann mit genau 50 Metern der mit Abstand beste Ballwurf der Konkurrenz, aber vor dem abschließenden 2.000-m-Lauf war der Rückstand zum führenden Finn Bähr (LG Nordharz) so groß, dass der Titelgewinn illusorisch erschien. In 6:23,03 Minuten lief Bruse dann nicht nur niedersächsische Jahresbestleistung, sondern kam über eine halbe Minute vor dem zweitschnellsten Läufer ins Ziel. Trainer Tobias Groenewold brauchte den Rechenschieber nicht mehr zu bemühen: Der Parforceritt über die 2000 Meter reichten zum ganz knappen erneuten Titelgewinn.

Weniger erfolgreich, aber dennoch durchaus beachtlich, schlug sich Lina Herwig (Block Sprint/Sprung). Im 28 Teilnehmerinnen starken W14-Feld belegte sie den achten Platz.