Neele Eckhardt gewinnt mit 14,09 Metern Meeting in Forbach

EM-Mission Teil Drei erfüllt. Die Reise ins lothringische Forbach hat sich für Neele Eckhardt (LGG) gelohnt. Beim Meeting Elite de Forbach, einem Wettkampf der dritten europäischen Kategorie, traf die Göttinger Dreispringerin in einem internationalen Feld unter anderen auf die besten Französinnen.

Nach 13,92 Metern in Garbsen und 13,97 Metern in Dresden lautet das Ziel dieser Zwischenetappe zur EM diesmal 14 Meter. Bereits nach dem zweiten Durchgang meldete Trainer Frank Reinhardt Vollzug: „14,09 im Zweiten“ hieß es in der Kurznachricht. Mit dieser Weite manifestierte Eckhardt ihren Anspruch auf eine EM-Nominierung eindrucksvoll.

Nebenbei: Auch der Sieg bei dem international hochklassig besetzten Meeting ging an die Göttingerin, die sich nunmehr auf den sechsten Rang der europäischen Jahresbestenliste verbesserte.

Sie selber äußerte sich nach Wettkampf optimistisch: „Es geht noch mehr“. Vielleicht wird das ja bereits am kommenden Sonnabend beim 10. Internationalen Sparkassen-Meeting in Osterode der Fall sein. Hier trifft die Universiade-Siegerin bereits zum dritten Mal in der laufenden Saison auf die Dresdenerin Jenny Elbe. Beginn des Dreisprungwettkampfes ist hier um 14 Uhr.