Neele Eckhardt springt zum zweiten Mal EM-Norm

Dieser Artikel wurde verfasst von Claudia Trache, www.leichtathletik.de.

Studenten-Weltmeisterin Neele Eckhardt hat am Samstag in Dresden die Dreisprung-Norm für die Europameisterschaften in Berlin bestätigt. Dabei näherte sich die 25-Jährige bis auf zwei Zentimeter der 14-Meter-Marke. Beim DSC-Jugendmeeting in Dresden siegte sie in der Frauenkonkurrenz mit 13,98 Metern und überbot damit zum zweiten Mal in der noch jungen Saison die EM-Norm (13,90 m) für Berlin (6. bis 12. August). „Es ist schön, die Norm noch ein zweites Mal gesprungen zu sein. Es war etwas schwierig, in den Wettkampf reinzukommen“, sagte Neele Eckhardt, die vor einer Woche in Garbsen mit 13,92 Metern eingestiegen war.

Jenny Elbe vom Dresdner SC konnte ihren Heimvorteil nicht nutzen und verpasste die Norm mit 13,47 Metern diesmal recht deutlich. Sie stand nach dem Wettkampf etwas ratlos neben der Dreisprunggrube. Nach den 13,87 Metern beim Meeting in Garbsen, war sie zuversichtlich diesmal die EM-Norm abhaken zu können. „Körperlich bin ich gut drauf. Im Wettkampf bin ich noch etwas verkrampft. Mir fehlt noch die Wettkampfpraxis, um mit der nötigen Lockerheit an die Sprünge heranzugehen“, erklärt die 28-Jährige. Beim Meeting in Osterode (2. Juni) wird sie die Norm erneut angreifen.