Gleich vier norddeutsche M35-Titel für Marcel Schulz

Sein Mehrkampftalent stellte Marcel Schulz bei den Norddeutschen Meisterschaften der Senioren zum wiederholten Mal unter Beweis. Gleich in sieben Disziplinen trat sich der M35-Senior in Celle an und leistete Erstaunliches. Vier Titel, zwei zweite Plätze und einmal Rang Vier standen zu Buche und lassen auf ein Zehnkampfresultat der Extraklasse hoffen. Sicherlich sind bei der Bewertung der Platzierungen die dürftigen Teilnehmerfelder bei den Jungsenioren ins Kalkül zu ziehen, aber das ist nicht Schuld des Athleten. Die Siegerurkunden gab es für die Erfolge über 400 m Hürden (64,97 Sekunden), im Hochsprung (1,64 Meter), Dreisprung (11,53 Meter) und über 110 m Hürden bei den M30-Senioren (19,08 Sekunden). Vizemeister wurde Schulz im Weitsprung (5,76 Meter) und im Speerwurf (41,49 Meter). Die ganze Sache wurde abgerundet durch einen vierten Platz über 200 m (26,88 Sekunden).

Auch die übrigen in Celle gestarteten LGG-Senioren waren nicht untätig. Michael Köhn (M45) und Uwe Kassner (M60) holten die Titel über 110 m Hürden bzw. 1500 m. Vierter über 1500 m wurde Volker Hillebrecht (M40) und Swen Hülsmann (M50) belegte im Diskuswut Rang Sieben. Wolfgang Thielbörger als ältester LGG- Senior wurde in der M80-Klasse Vierter im Weitsprung, Sechster über 110 m und Achter im Kugelstoß.