Siegerehrung der Minis in Braunschweig beim Feuerwerk der Turnkunst

Als Annabelle, Trainerin der Minis, am 13.01.2017 einen Anruf vom NLV erhielt, war die Aufregung groß: Drei Jungen- und Mädchenmannschaften der LG Göttingen belegten jeweils einen der drei ersten Plätze beim Braunschweiger Mehrkampfcup. Der Gewinn beinhaltet eine Siegerehrung in der VW Halle in Braunschweig, die im Rahmen der Veranstaltung Feuerwerk der Turnkunst am 22.01.2017 stattfinden sollte. Schnell wurden Trainer (Marc und Tine) gefunden, die die Kindern fuhren und begleiteten.

Am 22.01.2017 um 11 Uhr begann der heiß ersehnte Tag. Wir trafen uns am Uni Parkplatz um die Kinder einzusammeln. Leider konnten nicht alle Gewinner an der Sigerehrung teilnehmen, daher vertraten Tilda, Frieda, Robert, Florin und Luca die Mannschaften. Sowohl die Eltern, als auch die Kinder und Trainer waren gespannt und aufgeregt, was der Tag so mit sich bringen würde. Die Fahrt verging wie im Flug. Dort angekommen trafen wir uns mit Frieda und Luca und deren Müttern. Die Siegerehrung verlief zügig, auch die Fotosession und das Handschütteln mit den Verantwortlichen des Mehrkampfcups und dem Bürgermeister Braunschweigs waren Programm.

Kurz darauf begann auch schon die Show. Von den Jungs hörte man ab und zu ein ,,Oh!“ oder ,,Wow!“. Nach jedem neuen Act kam dann der Entschluss: ,,Die waren jetzt wirklich am Besten!“. Von der Seite der Mädchen hörte man ein ständiges gekicher, als die Clowns auftraten. Als sich der letzte Act dem Ende neigte, wurden die Kinder leicht hibbelig, da es nicht so einfach ist, fast zwei Stunden mit kurzer Pause zu sitzen und der Veranstaltung ohne Herumgealber zu folgen.

Die Rückfahrt setzte sich dann laut und sehr lustig fort, während Florin und Robert zur Musik mitsangen und rumalberten, störte das Tilda nicht, die nach der aufregenden und mitreißenden Show gelegentlich im Land der Träume schlummerte.

Gegen 18:30 Uhr trafen wir wieder in Göttingen ein, die Kinder wurden von den Eltern schon sehnsüchtig erwartet. Uns allen hat es sehr gefallen. Wir sind froh über die gewonnene Erfahrung und dankbar, diese Möglichkeit gehabt zu haben. Am Ende waren wir uns alle einig: die rockigen Trampolinspringer waren das Highlight des gelungenen Abends.